---------------

Schnuppertraining mit dem Tischtennisverein

 In Zusammenarbeit mit dem Tischtennisverein Stadtsteinach bekamen die zweiten, dritten und vierten Klassen der Grundschule die Möglichkeit in den Tischtennissport hineinzuschnuppern. Der Verein veranstaltete mit den Grundschülern jeweils ein doppelstündiges Probetraining, bei dem die Kinder sowohl untereinander, als auch gegen einen Roboter ihr Können erproben durften. Alle hatten großen Spaß und einige entdeckten vielleicht eine neue Sportart für sich:-)

 

 

Beitrag von Linda Schwemmlein

---------------

Herbstimpressionen aus Rugendorf

 

Die Kinder fertigten mit Hilfe unterschiedlichster Naturmaterialien kreative Land - Art- Bilder an.

 

 

---------------

Die 3. Klasse auf Waldexkursion

 

Gemeinsam mit Referentin Tanja Sünkel erkundeten die Drittklässler den heimischen Wald und erfuhren viel über die dort lebenden Tiere, Pflanzen und Pilze.

 

Frau Sünkel brachte ihre "Schätze des Waldes" mit, wie verschiedene Federn oder den Unterkieferknochen eines Wildschweins.

 

Die Kinder erhielten nicht nur Antworten auf ihre Fragen, sondern erlebten den Wald mit allen Sinnen.

 

So probierten sie unter anderem Lindenknospen und das Mark der Hagebutte.

 

 

 

Beitrag von Linda Schwemmlein


---------------

Wir werden Akrobaten!

 

"Manege Frei!" lautete das Motto der Klassen 3 und 4 im Sportunterricht.

Nach Einübung von Partnerelementen und einfachen Pyramidenkonstellationen präsentierten  die einzelnen Gruppen ihre selbst kreierten Pyramiden  in der "Turnhallenmanege":-)

 

 

Beitrag von Linda Schwemmlein

 

---------------

Die 3. Klasse schreibt ein Wald-Akrostichon

Passend zum HSU-Thema schrieben die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse im Deutschunterricht ein Akrostichon. Die vier besten werden hier vorgestellt:

 

von Max Reinsch

 

von Julia Sesselmann

 

von Jonas Hofmann

 

von Zoe Lorber

 

 

 

Beitrag von Lena Schülein


----------------

Aktion „Gesunde Ernährung“ für die Klassen 1 und 2 am 10.10.2019

 

Wir alle wissen, dass eine gesunde Ernährung wichtig für das Lernen ist. Besonders das Frühstück, das Pausenbrot und die passenden Getränke standen im Blickpunkt einer Unterrichtseinheit für die 1. und 2. Klasse.

 

Frau Langenscheidt, Frau Distler und Frau Loos vom Amt für Ernährung und Landwirtschaft aus Kulmbach und die Erlebnisbäuerin Frau Schmidt mit ihrer Helferin Frau Schütz erklärten den Kindern, warum Milch, Obst und Gemüse, aber auch Getreide für sie so wichtig sind.

 

Jedes Kind durfte sich ein eigenes gesundes Pausenbrot belegen und dabei seiner Phantasie freien Lauf lassen. So entstanden lustige Brotgesichter oder Brottierfiguren. Viel Spaß hatten die Schüler beim Schütteln ihres eigenen Milchshakes.

 

 

 

 Beitrag von Brigitte Salhöfer

 


---------------

Die 4. Klasse zu Besuch im Rathaus

 

Der 1. Bürgermeister Roland Wolfrum begrüßte uns sehr herzlich, führte uns anschließend durch die verschiedenen Abteilungen des Rathauses und beantwortete alle Fragen mit viel Geduld.

 

Ein jedes Zimmer hat seinen eigenen Zuständigkeitsbereich.

 

Im Dachgeschoss befindet sich das Büro des Bürgermeisters höchstpersönlich.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für den lehrreichen Rundgang durch das Rathaus und die Gummibärchen, welche uns per „Flugpost“ zugestellt wurden!

 

 

 

 

 Beitrag von Lena Schülein

 

 


-----------------

Die Klassen 3, 4 und 8 räumen den Schulwald auf

 

Am Montag, den 07.10. marschierten die Klassen 3, 4 und 8 in den Schulwald, um Förster Frank Hömberg und Försterin Anja Mörtelbauer tatkräftig zu unterstützen.

 

Die Grundschüler erkundeten zunächst den Schulwald. Dort erzählte die Försterin, wie der Borkenkäfer dem Wald schadet.

 

Die Achtklässler packten gleich mit an und türmten Äste auf großen Haufen zusammen.

 

Auch die Grundschüler durften dann den Wald aufräumen. Alle waren super fleißig und Frau Mörtelbauer und Herr Hömberg freuten sich über so viel Unterstützung!

 

 

 

Beitrag von Lena Schülein

 

 


-----------------

Wandertag der Klassen 2 und 3 am 24.09.2019

 

Die 2. und 3. Klasse wanderte mit ihren Lehrerinnen Frau Döring und Frau Schülein durch das herbstliche Steinachtal, vorbei an der Burgruine Nordeck bis zur Waldschänke.

 

Unseren ersten Halt machten wir an der Burgruine Nordeck. Dort packten wir unsere Brotzeit aus und erkundeten die Umgebung.

 

Bei der Waldschänke hatten wir uns noch eine kleine Pause verdient. Trotz der Kälte hat das Eis allen Kindern geschmeckt.

 

 

Beitrag von Lena Schülein

 

 

 


------------------

Wandertag der Klassen 7, 8 und 9 am 24.09.2019

Vorsicht

Sprengung!

Hier gings nicht weiter!   

Ein Schild des nahegelegenen Steinbruchs verwies auf Lebensgefahr durch Sprengarbeiten. Wir entschieden uns daher für einen sichereren Weg :-)

Achtung Feuersalamander!

Den scheuen Waldbewohner bekommt man nur noch selten zu Gesicht. Doch Dank des üppigen Regens vom Vortag konnten wir die kleinen Geschöpfe an diesem Tag gleich mehrfach bewundern.

Grandiose

Aussicht!

Der kleine Abstecher zum  Forstmeistersprung offenbarte eine traumhafte Aussicht auf das in bunte Herbstfarben gekleidete Steinachtal.

 

  

Beitrag von Dominik Linz


------------------

Wandertag in Rugendorf am 24.09.2019

 

Der erste Wandertag im Schuljahr 2019/20 führte uns nach Losau zum Spielplatz.

Die Lehrerin der letztjährigen Klasse 3/4, Frau Meißner, begleitete uns mit dem Kinderwagen.

 In Losau durften sich auf dem Spielplatz alle nach Herzenslust austoben.

Die beiden gemischten Klassen liefen zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Klehr und Frau Lochner, sowie mit den Hortbetreuerinnen Katja und Claudia.

 

 

Beitrag von Johanna Klehr

 

 

 


-----------------

Der erste Schultag in Rugendorf am 10.09.2019

 

Für die 9 Rugendorfer Erstklässler war der erste Schultag in Rugendorf aufregend und spannend.

 

Gemeinsam mit den Stadtsteinacher Neulingen begannen sie ihren Schulanfang in der wunderschönen Rugendorfer Markgrafenkirche.

Die Pfarrerin und die Gemeindeassistentin hatten einen kindgemäßen Gottesdienst vorbereitet, so dass alle ruhig zuhörten und geordnet ihren Schluss-Segen empfingen.

Herr Doktor Pfitzner entließ die Kinder gemeinsam mit ihren Lehrern Frau Klehr und Herrn Anzelstätter in die jeweiligen Schulhäuser.

 Dort durften sie eine gute Stunde Schule genießen, bevor sie von den Eltern wieder abgeholt wurden.

 

 

Beitrag von Johanna Klehr